Schneidring & Überwurfmutter

Schneidringverschraubungen werden primär in der Hydraulik bei hohen Drücken eingesetzt. Die Eigenschaften sind nach EN ISO 8434 bzw. DIN 2353 genormt. Schneidringe besitzen einen 24°-Dichtkegel. Die Muttern (Überwurfmutter) haben ein metrisches Gewinde. Durch das festziehen der Überwurfmutter wird der Schneidring zusammengedrückt. Dadurch schneidet er in die Hydraulikrohrwand ein und dichtet ab.

Weitere Unterkategorien:

Service Hotline

Telefonische Unterstützung und Beratung unter: